Sie sind hier:: Startseite / Verwaltung & Info / Förderprogramme

Förderprogramme

NEUE FLUTLICHTANLAGE AUF DEN SPORTPLÄTZEN IN STEINENBRONN

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 28.09.2021 beschlossen, die auf beiden Sportplätzen in Steinenbronn vorhandene Flutlichtbeleuchtung aus Halogendampflampen gegen eine zeitgemäße LED- Beleuchtung auszutauschen.
Unter der Federführung des Amtes für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau zusammen mit dem Ingenieurbüro für Elektrotechnik Hohendorf aus Heilbronn und Herrn Kammel von der Ausführungsfirma Max Schmid Elektromontagen GmbH aus Stuttgart wird die Beleuchtung in den nächsten Monaten ausgetauscht.
Der Stromverbrauch wird dadurch um bis zu 70 Prozent gesenkt. Die neuen Leuchten besitzen eine extrem lange Lebensdauer bei weitgehender Wartungsfreiheit. Die Spielfelder werden dann heller und gleichmäßiger mit flackerfreiem Licht ausgeleuchtet. Außerdem entwickeln die LED- Leuchten weniger Wärme, sind frei von infraroter und ultravioletter Strahlung und beeinträchtigen dadurch nachtaktive Insekten nicht. Hierfür wurde ein Betrag von rund 77.000 Euro verwendet.
Die Umrüstung wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Deutschen Bundestages mit 20 Prozent vom Projektträger Forschungszentrum Jülich GmbH in Berlin im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemission leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Neue Straßenbeleuchtung mit LED-Lampen


Licht ist auf unseren Straßen und Plätzen entscheidend wichtig. Es schafft Orientierung, Sicherheit und Atmosphäre. Von der guten Ausleuchtung eines Gehweges über die Atmosphäre eines Platzes als Treffpunkt bis zur Verkehrssicherheit auf Parkplätzen – eine gute Ausleuchtung ist der Gemeinde Steinenbronn wichtig.

LED-Leuchtmittel sind effizient, sparsam – und somit klimaschonend. Die Gemeinde Steinenbronn hat, bereits im Jahr 2016/2017 und im Jahr 2018/2019, diesen Effekt für einen Teil von Steinenbronn genutzt: Wir haben viele Straßenlampen auf LED-Leuchtmittel umgerüstet und werden noch weitere umrüsten.

Die Gemeinde Steinenbronn erhielt 2016-2017 eine Förderung vom Land Baden-Württemberg nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KlnvFG) in Höhe von 108.332,79 €. Für das Jahr  2018 / 2019 erhält die Gemeinde Steinenbronn eine finanzielle Unterstützung aus dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU / www.bmu-klimaschutzinitiative.de) nach der Kommunalrichtlinie „Klimaschutz“ in Höhe von max. 27.104,00 €.

Nach Abschluss der Arbeiten an der Straßenbeleuchtung wurden die ehemals 222 Lichtpunkte auf 214 Lichtpunkte reduziert und in LED Ausführung umgerüstet. Die Stromeinsparung beträgt nach Umsetzung dieser Maßnahme ca. 81 %. Die Fördermaßnahme wurde in dieser Zeit durch den Projektträger Jülich, Berlin (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) begleitet und überwacht.

Wir als kleine und nicht so finanzstarke Gemeinde sind dem Land Baden-Württemberg sowie dem Bundesministerium für diese Förderprogramme und den jeweiligen Zuschüssen sehr verbunden und bedanken uns hierfür. 

Umrüstung der Schulturnhalle auf LED-Technik

LED-Leuchtmittel sind effizient, sparsam – und somit klimaschonend. Wie bei der Straßenbeleuchtung hat die Gemeinde Steinenbronn inzwischen auch in der Schulturnhalle die Beleuchtung auf LED umgestellt.

Hierfür erhält die Gemeinde eine finanzielle Zuwendung aus dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zur Fördermaßnahme: Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen nach der Kommunalrichtlinie „Klimaschutz.

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 27.02.2018 (Förderkennzeichen 03K07682) ist der Gemeinde Steinenbronn eine Zuwendung aus den Mitteln der „Nationalen Klimaschutzinitiative„ in Höhe von bis zu 8.736,00 € durch das BMU (www.bmu-klimaschutzinitiative.de) bewilligt worden. Die Kosten dieser Maßnahme belaufen sich auf 29.121,00 €. Die Arbeiten wurden zum 30.11.2018 abgeschlossen.
  
Nach Abschluss der Arbeiten in der Schulturnhalle mit Nebenräumen wurden die ehemals 121 Lichtpunkte auf 43 Lichtpunkte reduziert und in LED Ausführung umgerüstet. Die Stromeinsparung beträgt nach Umsetzung dieser Maßnahme ca. 96 %. Die Fördermaßnahme wurde in dieser Zeit durch den Projektträger Jülich, Berlin (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) begleitet und überwacht.

Wir als kleine und nicht so finanzstarke Gemeinde sind auch hier dem Bundesministerium für dieses Förderprogramm und dem Zuschuss sehr verbunden und bedanken uns hierfür.