Sie sind hier:: Startseite / Verwaltung & Info

Aktuelle Meldungen

Sprechstunde des Bürgermeisters

Verehrte Bürgerinnen und Bürger,
 
hiermit lade ich Sie zur nächsten Bürgermeister-Sprechstunde herzlich ein. In die Bürgermeister-Sprechstunde können Sie ohne Voranmeldung kommen.
 
Im März findet folgende Bürgermeister-Sprechstunde statt:
 
Dienstag, den 17. März 2020, 16.00 bis 17.30 Uhr, im Rathaus Steinenbronn, Stuttgarter Str. 5, Anmeldung Zimmer 103.
 
Wenn Sie Wartezeiten vermeiden wollen, sollten Sie sich zur Bürgermeister-Sprechstunde anmelden. Bitte rufen Sie dazu im Vorzimmer bei Frau Hihn unter Tel. 12 91 – 11 an.
Vielen Dank.
 
 
Ihr
Johann Singer
Bürgermeister

Allgemeine öffentliche Bekanntmachung

Landkreis Böblingen ist auf Corona-Virus vorbereitet

Telefonnummer bei Verdacht auf Ansteckung

Was tun bei Verdacht auf Infektion mit Corona-Virus?

In Göppingen und Tübingen sind erste Corona-Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 aufgetreten. Im Landkreis Böblingen hat sich das Gesundheitsamt auf den Ernstfall vorbereitet. „ Ab sofort gilt für Verdachtsfälle die Telefonnummer 07031 / 663 3500, die Erkrankte und Ärzte wählen sollen, wenn sie eine Ansteckung mit dem Corona-Virus vermuten. Das Telefon ist werktags von 8.30 bis 16 Uhr besetzt. Auch das Landesgesundheitsamt hat eine Rufnummer für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die werktags zwischen 9 und 16 Uhr unter 0711 904-39555 erreichbar ist.

Wichtig ist, dass Kranke zuerst bei ihrem Hausarzt anrufen, der seine Patienten anleitet. Außerhalb der regulären Sprechzeiten sind die Notfallpraxen der richtige Ansprechpartner unter der bundesweiten Rufnummer 116 117.

Ebenso sollte man bis zur Klärung des tatsächlichen Erregers Kontakte zu anderen Personen meiden und zu Hause bleiben. Ein medizinisch unbegründeter, unaufgeforderter eigenständiger Gang in die Notaufnahme einer Klinik gefährdet andere Patienten mit geschwächtem Immunsystem und blockiert wichtige Ressourcen in der Notfallversorgung schwerstkranker oder verunfallter Mitmenschen.

Die zunächst häusliche Isolation ist wichtig, um eine mögliche Weiterverbreitung der Erkrankung zu verhindern. Das Gesundheitsamt meldet sich zügig bei den Erkrankten und klärt das weitere Vorgehen ab.
Die zuständigen Behörden des öffentlichen Gesundheitsdienstes sind sowohl mit der integrierten Leitstelle, die Notrufe entgegennimmt, als auch dem Klinikverbund und der Kreisärzteschaft im engen Austausch.

Die Ansteckung verläuft – wie auch bei der echten Grippe – über Tröpfcheninfektion. Vermeiden Sie zurzeit am besten das Händeschütteln und achten Sie auf gute Händehygiene. Symptome sind Husten, Schnupfen und Fieber. Weiterhin muss ein Aufenthalt in einem Risikogebiet oder der direkte Kontakt zu einer Person, die an SARS-CoV-2 erkrankt ist, innerhalb der letzten 14 Tage vorausgegangen sein.

Weitere Information des Robert-Koch-Institutes darüber gibt es unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV oder unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Brennholzversteigerung am Samstag, 14.03.2020 in der Radsporthalle, Seetal 1, 71093 Weil im Schönbuch

Alle wichtigen Informationen zur Versteigerung können Sie den nachstehenden Dateien entnehmen:

Falls Sie noch Fragen habenzum Thema Holz:
Achim Klausner, Forstrevierleiter, Tel. 07031 / 73 58 706, E-Mail: a.klausner@lrabb.de
zur Organisation:
Kathrin Böhringer, Kämmerin der Gemeinde Weil im Schönbuch, Tel. 07157 / 1290-122, E-Mail: kathrin.boehringer@weil-im-schoenbuch.de

Vandalismus – Unbekannte zündeln in der öffentlichen Toilette im Rathaus

Am Montag, 27.Januar 2020 mussten Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung im Rahmen regelmäßiger Kontrollen feststellen, dass in der öffentlichen Toilette im Rathaus Unbekannte gezündelt haben.
 
Leider wurden bisher keine Beobachtungen gemeldet, wer diese Beschädigung zu verantworten hat.
 
Die Bevölkerung wird dringend gebeten, eventuelle Beobachtungen in diesem Zusammenhang beim Polizeiposten Waldenbuch (Tel.: 07157/52699-0) zu melden.
 
 
Ihre Gemeindeverwaltung
 

STADTRADELN im Landkreis Böblingen

Rutesheim ist zum dritten Mal in Folge die fahrradaktivste Kommune im Landkreis Böblingen
 
Landrat Roland Bernhard kürt die ersten 3 Plätze beim STADTRADELN im Landkreis Böblingen


Einen herzlichen Gückwunsch an die Stadt Rutesheim, die offenbar nicht mehr gewillt ist, sich diesen ersten Platz streitig machen zu lassen und sich um mehr als 50% selbst übertroffen hat.

Hier (178 KiB) können Sie den ganzen Bericht lesen.




 

BürgerApp für Steinenbronn

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,
wir haben erfreuliche Neuigkeiten für Sie: Ab sofort gibt es für unsere Gemeinde eine BürgerApp von Nussbaum Medien.
Die App bietet einen Überblick über das Geschehen in Steinenbronn, die Möglichkeit, die Inhalte des Amtsblattes auch mobil zu lesen, die neusten Informationen zu Vereinen und lokalem Gewerbe und einen aktuellen Veranstaltungskalender der Region.
Besonders zu erwähnen ist auch, dass wir als Gemeinde die Möglichkeit haben, Sie über die Rathaus-Rubrik selbst aktuell über alles Interessante aus Steinenbronn zu informieren.
So hält die App Sie immer auf dem Laufenden über alles, was in unserer Gemeinde passiert.
 
Unter „Rathaus“ finden Sie Neuigkeiten und Wissenswertes direkt aus dem Steinenbronn Rathaus. Hier informieren wir über Öffnungszeiten und Ansprechpartner, Freizeittipps und örtliche Einrichtungen.
Über die Rubrik „Mitteilungsblatt“ lassen sich die Artikel von Steinenbronn Aktuell online abrufen, als einzelne Artikel oder als komplettes PDF.
In der Rubrik Veranstaltungen hält Sie ein aktueller Veranstaltungskalender immer auf dem Laufenden über Kultur, Musik, örtliche Feste und andere Events. Mit dem Start der App in weiteren Kommunen sind auch hier weitere Veranstaltungen verfügbar.
In der Rubrik „Vereine & Co.“ finden Sie aktuelle Informationen zu Vereinen und Institutionen. Über die aktuellen Mitteilungsblatt-Artikel sind Sie mittendrin im regen Vereinsleben von Steinenbronn. Über die Suchfunktion ist es möglich, direkt nach Vereinen und Institutionen zu suchen, die für Sie von persönlichem Interesse sind.
Über die Rubrik „Unternehmen“ finden Sie schnell und einfach den Spezialisten, den Sie für Ihr Vorhaben brauchen, ob Arzt oder Apotheke, Gastronomie oder Werkstatt – im Fokus stehen die lokalen Unternehmen.
Ein Blick in die Zukunft
Die Entwicklung der BürgerApp ist noch lange nicht fertig, es wird weiter an der Optimierung gearbeitet.

Trauungen an Samstagen im Jahr 2020


Für Ihre Eheschließung oder die Begründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft bieten wir Ihnen folgende Samstage im Rathaus sowie im Bürgersaal von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr an.

Wir bitten um Beachtung:
Wenn Sie zu den vorgegebenen Terminen eine Trauung oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft wünschen, muss die Anmeldung 4 Wochen vor dem Termin beim Standesamt eingegangen sein.
 

Ein Überblick über die Termine:

Samstag, 22. Februar 2020
Samstag, 20. Juni 2020
Samstag, 10. Oktober 2020


 
Für weitere Fragen und Terminvormerkungen steht Ihnen das Standesamt gern zur Verfügung:
 
Frau Dobler und Frau Weigl
Tel. 07157/1291-25
E-Mail: standesamt@steinenbronn.de

Wann waren Sie das letzte Mal auf dem Steinenbronner Wochenmarkt?

Der Steinenbronner Wochenmarkt erfreut sich großer Beliebtheit bei den Bürgerinnen und Bürgern. Jeden Samstagvormittag von 07.00 – 12.00 Uhr besteht für Sie die Möglichkeit regionale und frische Ware auf dem Dorfplatz zu erwerben.
 
Neben dem reichhaltigen Warenangebot hat der Wochenmarkt aber auch eine kommunikative Funktion, denn auf dem Wochenmarkt besteht immer auch Gelegenheit, Bekannte zu treffen und ein wenig zu plaudern.
 
Schauen Sie doch einfach mal vorbei und machen sich selbst ein Bild, denn ein Besuch auf dem Wochenmarkt lohnt sich auf jeden Fall.

Haushaltsplan 2019

Der Haushaltsplan 2019 wurde am 11.12.2018 vom Gemeinderat verabschiedet und ist ab sofort hier (5,115 MiB)einsehbar.

Sanierung der Seilerstraße

Geplante bauliche Veränderungen
Information für interessierte Bürgerinnen und Bürger
 
Bereits seit Jahren besteht in der Seilerstraße das Problem, dass es zu zahlreichem Durchfahrts- bzw. Abkürzungsverkehr in Richtung Sandäcker, d. h. vor allem zu den Spiel- und Sportanlagen kommt.
Problematisch und auch gefährlich ist zudem, dass die Seilerstraße keinen Gehweg aufweist und für die Böblinger Straße und Teile der Klingenbachstraße eine kanalisierende Funktion im Schulwegeplan einnimmt.

Die Gemeinde Steinenbronn hat im ersten Halbjahr 2018 mehrere Verkehrs-messungen in der Seilerstraße durchgeführt und dadurch den Durchfahrtsverkehr eindeutig belegt: So fuhren – jeweils gemessen in einem Zeitraum von 14 Tagen – im März 1.063 Kfz an der Zählstelle vorbei, während Ende April / Anfang Mai 3.354 Kfz registriert wurden. Diese Zunahme ist vor allem durch verstärkte Aktivitäten auf den Spiel- und Sportanlagen zu erklären. Gemessen wurden übrigens ausschließlich Kraftfahrzeuge.  

Im Zuge der Sanierung der Seilerstraße ist nun geplant, die Seilerstraße mit einem begrünten Sperrriegel zu versehen, so dass in Richtung Schönaich/Böblingen nur noch eine Durchfahrt über die Klingenbachstraße möglich ist. Die Böblinger Straße wird dadurch zu einer Sackgasse mit Wendemöglichkeit um die Kastanie.
Aufgrund der zu gewährleistenden Wendemöglichkeit für Müllentsorgungsfahrzeuge im Bereich um die Kastanie müssen zwei Parkplätze auf Höhe Gebäude Seilerstr. 29 leider entfallen.  

In zwei Lagepläne, die dieses Vorhaben verdeutlichen, kann hier eingesehen werden: 

Sanierung Seilerstraße Lageplan 1 (444 KiB)

Sanierung Seilerstraße Lageplan 2 (101,7 KiB)
 
 

Veröffentlichung von Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle und Begründungen einer Lebenspartnerschaft

Sollte eine Geburt, Eheschließung, Sterbefall oder die Begründung einer Lebenspartnerschaft nicht in der Gemeinde Steinenbronn geschehen, so wird nicht mehr automatisch eine Veröffentlichung im Steinenbronner Amtsblatt erscheinen.
 
Falls Sie dies trotzdem wünschen so bitten wir Sie den entsprechenden Vordruck auszufüllen und an das Standesamt zu schicken.
 
 
Standesamt
Frau Dobler und Frau Weigl
Tel. 1291-25
Fax. 1291-17
E-Mail: andrea.dobler@steinenbronn.de oder andrea.weigl@steinenbronn.de
 
Ihr Standesamt

Informationen aus dem Ordnungsamt

Krötenwanderung: Schranke bei Schlößlesmühle geschlossen

Die Kröten im Siebenmühlental wandern wieder: Aus ihren Winterquartieren begeben sie sich in der Dämmerung zwecks Fortpflanzung zu ihren Laichgewässern. Aus diesem Grund ist die Schranke bei der Schlößlesmühle jetzt wieder drei Wochen bis Ende März ab Nachmittag geschlossen. Die Mühle ist aber weiterhin erreichbar, auch per Auto!

Verstärkt werden auch wieder Verkehrskontrollen durchgeführt. Zur Erinnerung: Die Durchfahrt von Steinenbronn nach Echterdingen über diese Straße ist nicht erlaubt!


Wir bitten die Bevölkerung um Einhaltung und um Verständnis!


Ihre Gemeindeverwaltung

Empfehlung zum Vorgehen bei nächtlichen Ruhestörungen

Kommt es zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr zu einer Störung der Nachtruhe im Sinne des Bundesimmissionsschutzgesetzes, empfiehlt die Gemeindeverwaltung folgendes Vorgehen:
Wenn ein klärendes Gespräch, z. B. unter Nachbarn, keine Veränderung im Verhalten des Ruhestörers bewirkt, sollte die Polizei verständigt werden, um die Nachtruhe wieder herzustellen. Betroffene Bürgerinnen und Bürger aus Steinenbronn können sich an den Polizeiposten Waldenbuch (Tel. 07157-52699-0) oder das Polizeirevier Böblingen (Tel. 07031-132500) wenden.    
 
Ihre Gemeindeverwaltung

Informationen zu Drohnenflügen

Am 7. April 2017 ist die neue Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten (sog. Drohnen) in Kraft getreten. Eine Drohne ist ein unbemanntes Luftfahrzeug, welches vom Boden durch einen Computer oder über eine Fernsteuerung betrieben und navigiert werden kann. Häufig sind Drohnen auch mit Kameras bestückt, um Luftaufnahmen zu fertigen. Neu ist die sog. Kennzeichnungspflicht, welche jedoch erst im Oktober in Kraft tritt, demnach müssen die Eigentümer eines Flugmodells oder einer Drohne mit einer Stratmasse von mehr als 0,25 kg an sichtbarer Stelle seinen Namen und Anschrift in dauerhafter und feuerfester Beschriftung an dem Fluggerät anbringen. Drohnen dürfen generell nur in Sichtweite geflogen werden und nur bis zu einer Flughöhe von 100 m. Für Drohnen über 2 kg Startgewicht müssen besondere Kenntnisse nachgewiesen werden. Ab 5 kg Startgewicht unterliegt der Aufstieg der Drohne der Erlaubnispflicht. Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (445,3 KiB): http://www.bmvi.de/drohnen

Information zur Grünschnittentsorgung

Viele Gartenbesitzer kennen das Problem: Wohin mit dem Grünschnitt während der Gartensaison?
Problematisch ist dabei besonders, dass der Rasenschnitt mehrfach im Jahr und der Rückschnitt von Gehölzen zumeist in größeren Mengen anfällt. Die Gemeinde Steinenbronn möchte daher ihren Bürgerinnen und Bürgern die verschiedenen Entsorgungsalternativen vorstellen.

Hier (72,6 KiB) erhalten Sie Informationen über die verschiedenen Entsorgungsalternativen.

Verschmutzung durch Erntearbeiten auf den Feldwegen

Der Kreisbauernverband Böblingen e.V. informiert wie folgt (8,1 KiB).

Baustellen & Verkehr

Vollsperrung im Amselweg

Aufgrund von Tiefbauarbeiten wegen eines Wasserrohrbruchs ist im Zeitraum von Montag, 24. Februar 2020 bis Freitag, 28. Februar 2020 im Amselweg vom Gebäude Nr. 2 bis zum Gebäude Nr. 8 eine Vollsperrung eingerichtet.

Die betroffenen Anlieger erhalten vom zuständigen Bauleiter eine schriftliche Information hinsichtlich des Zugangs zu den Grundstücken, bzw. zur Abholung des Mülls durch den Abfallwirtschaftsbetrieb.

Eine entsprechende Umleitung über den Meisenweg und die Lerchenstraße wird eingerichtet.

Wir bitten um Beachtung und um Ihr Verständnis.

Ihre Gemeindeverwaltung.

Temporäre Vollsperrung – K 1051

Aufgrund notwendiger Baumfällarbeiten an der K 1051 zwischen Steinenbronn und Schönaich (vgl. Lageplan), kommt es auf Höhe der Baumfällarbeiten am Dienstag, 17.03.2020 und Mittwoch, 18.03.2020 wegen zwingenderforderlichen Sicherheitsbestimmungen zur temporären Vollsperrung der K 1051. Die jeweilige Vollsperrung während dieser Maßnahme wird immer maximal 10 Minuten anhalten und bis zur Vollendung der Baumfällarbeiten mehrfach durchgeführt.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis und Beachtung.
 
Ihre Gemeindeverwaltung

Fußgängerbrücke im Sulzbachtal weiterhin nicht begehbar

Die Fußgängerbrücke, die sich an der Unterführung vom Klingenbach zum Sulzbachstausee befindet, wurde weggeschwemmt. 

Bereits Mitte August dieses Jahres berichteten wir an dieser Stelle, dass der Klingenbach aufgrund von starken Regenfällen überflutet worden war. Die Wassermassen rissen damals die Brücke mit sich, die sich an der Unterführung vom Klingenbach zum Sulzbachstausee auf der Gemarkung Schönaich befindet.
Wir bitten die Bevölkerung um Beachtung, dass die Brücke weiterhin nicht begehbar ist. Wanderer und Spaziergänger werden durch Hinweisschilder, die an allen Zugangswegen hin zur Brücke platziert wurden, darauf aufmerksam gemacht, dass die Brücke nicht mehr vorhanden ist.
Wir informieren Sie, sobald die Brücke wieder instandgesetzt und passierbar ist.
Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.
Ihre Gemeindeverwaltung