Sie sind hier:: Startseite / Verwaltung & Info / Förderprogramme

Förderprogramme

Neue Straßenbeleuchtung mit LED-Lampen


Licht ist auf unseren Straßen und Plätzen entscheidend wichtig. Es schafft Orientierung, Sicherheit und Atmosphäre. Von der guten Ausleuchtung eines Gehweges über die Atmosphäre eines Platzes als Treffpunkt bis zur Verkehrssicherheit auf Parkplätzen – eine gute Ausleuchtung ist der Gemeinde Steinenbronn wichtig.

LED-Leuchtmittel sind effizient, sparsam – und somit klimaschonend. Die Gemeinde Steinenbronn hat, bereits im Jahr 2016/2017 und im Jahr 2018/2019, diesen Effekt für einen Teil von Steinenbronn genutzt: Wir haben viele Straßenlampen auf LED-Leuchtmittel umgerüstet und werden noch weitere umrüsten.

Die Gemeinde Steinenbronn erhielt 2016-2017 eine Förderung vom Land Baden-Württemberg nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KlnvFG) in Höhe von 108.332,79 €. Für das Jahr  2018 / 2019 erhält die Gemeinde Steinenbronn eine finanzielle Unterstützung aus dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) nach der Kommunalrichtlinie „Klimaschutz“ in Höhe von max. 27.104,00 €.

Wir als kleine und nicht so finanzstarke Gemeinde sind dem Land Baden-Württemberg sowie dem Bundesministerium für diese Förderprogramme und den jeweiligen Zuschüssen sehr verbunden und bedanken uns hierfür. 

Umrüstung der Schulturnhalle auf LED-Technik

LED-Leuchtmittel sind effizient, sparsam – und somit klimaschonend. Wie bei der Straßenbeleuchtung hat die Gemeinde Steinenbronn inzwischen auch in der Schulturnhalle die Beleuchtung auf LED umgestellt.

Hierfür erhält die Gemeinde eine finanzielle Zuwendung aus dem Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zur Fördermaßnahme: Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen nach der Kommunalrichtlinie „Klimaschutz.

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 27.02.2018 (Förderkennzeichen 03K07682) ist der Gemeinde Steinenbronn eine Zuwendung aus den Mitteln der „Nationalen Klimaschutzinitiative„ in Höhe von bis zu 8.736,00 € durch das BMU (www.bmu-klimaschutzinitiative.de) bewilligt worden. Die Kosten dieser Maßnahme belaufen sich auf 29.121,00 €. Die Arbeiten wurden zum 30.11.2018 abgeschlossen.
  
Nach Abschluss der Arbeiten in der Schulturnhalle mit Nebenräumen wurden die ehemals 121 Lichtpunkte auf 43 Lichtpunkte reduziert und in LED Ausführung umgerüstet. Die Stromeinsparung beträgt nach Umsetzung dieser Maßnahme ca. 96 %. Die Fördermaßnahme wurde in dieser Zeit durch den Projektträger Jülich, Berlin (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) begleitet und überwacht.

Wir als kleine und nicht so finanzstarke Gemeinde sind auch hier dem Bundesministerium für dieses Förderprogramm und dem Zuschuss sehr verbunden und bedanken uns hierfür.